Berufsbilder


Die moderne Kräuterfrau oder der moderne Medizinmann? Hier erfahren Sie mehr über typische Berufsbilder in der Apotheke.

Unser Leitbild

Wir möchten Sie bei der Erhaltung Ihrer Gesundheit und bei der Genesung unterstützen, Ihnen helfen, mit den richtigen Mitteln zur Gesundheit zu finden, diese zu pflegen und zu stärken.

Berufsgruppen

Das pharmazeutische Personal...
...führt pharmazeutische Tätigkeiten aus (Entwicklung, Herstellung, Prüfung und Abgabe von Arzneimitteln) und berät Ärzte und Kunden in allen Arzneimittelfragen:

• Apotheker
• Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA)
• Apothekerassistenten
• Pharmazieingenieure
• Apothekenassistenten
• Pharmazeutische Assistenten
• Personen in Ausbildung zum Apotheker oder zur PTA

Das nichtpharmazeutische Personal...
...unterstützt das pharmazeutische Personal bei den o.g.Tätigkeiten:

• Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA)
• Apothekenfacharbeiter
• Apothekenhelfer
• Personen in Ausbildung zur PKA

Moderne Berufsbilder in der Apotheke

Der Apotheker...
• trägt die volle Verantwortung in der Apotheke
• hat erfolgreich ein Hochschulstudium der Pharmazie abgeschlossen
• ist für die ordnungsgemäße Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln zuständig
• gewährleistet durch die Notdienstbereitschaft diese Versorgung rund um die Uhr
• ist verantwortlich für die Einhaltung arzneimittelrechtlicher Bestimmungen
• sammelt Informationen über Beanstandungen bei Arzneimitteln, insbesondere Qualitäts- und Verpackungsmängel, Arzneimittelrisiken und Nebenwirkungen sowie Wechselwirkungen mit anderen Präparaten
• steht dafür gerade, dass die Arzneimittel regelmäßig kontrolliert werden, die Rezepturen korrekt hergestellt werden und übt die letzte fachliche Kontrolle aus, bevor das Arzneimittel dem Kunden ausgehändigt wird
• berät über die richtige Anwendung und Aufbewahrung der verordneten Arzneimittel
• ist kompetent als Heilkundler, Vollkaufmann und Führer seiner Mitarbeiter
• arbeitet meist (86% aller ca. 50.000 Apotheker in Deutschland) als Selbständiger oder als Angestellter in der öffentlichen Apotheke
• besetzt weitere anspruchsvolle Tätigkeitsfelder in der Industrie, in Behörden, an Lehreinrichtungen, in Krankenhäusern usw.

Die PTA (Pharmazeutisch-technische Assistentin)...
• arbeitet unter der Aufsicht des Apothekers
• unterstützt ihn vor allem bei der Abgabe von Arzneimitteln
• fertigt individuell für den Patienten u.a. Salben, Arzneilösungen oder auch Teemischungen an
• berät Kunden auch über rezeptfreie Medikamente, Verbandstoffe, diätetische Lebensmitteln oder Krankenpflegeartikel
• prüft Substanzen und Drogen nach dem Arzneibuch auf Identität und Qualität und führt weitere Laboruntersuchungen durch
• sollte neben Fachwissen und Verantwortungsbewusstsein auch Einfühlungsvermögen und Spaß am Umgang mit Menschen mitbringen
• benötigt für die Ausbildung die mittlere Reife.
• verbringt als Azubi zwei Jahre auf einer staatlich anerkannten Berufsfachschule und danach ein halbes Jahr in einer Praktikumsapotheke

Die PKA (Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte)...
• ist für die Organisation in der Apotheke zuständig
• pflegt, kontrolliert und ergänzt das Warensortiment
• bestellt fehlende Arzneimittel per Computer
• erledigt per Computer den Schriftverkehr und die Abrechnungen mit dem pharmazeutischen Großhandel und den Rezeptabrechnungsstellen
• ist durch ihre Ausbildung beispielsweise auch für die Bereiche apothekenübliche Waren, Kosmetik, Babynahrung und Pflanzenschutzmittel qualifiziert
• dekoriert das Apotheken-Schaufenster und sorgt für eine optimale Präsentation der Waren
• benötigt für die dreijährige Ausbildung in der Apotheke und Berufsschule mindestens den Hauptschulabschluss

 

Unsere Faxnummer:
08062/98 10

News

Hormonersatz in den Wechseljahren
Hormonersatz in den Wechseljahren

Pflaster besser als Tablette

Gegen die Wechseljahresbeschwerden nehmen viele Frauen weibliche Sexualhormone ein. Diese Hormonersatztherapie birgt auch Gefahren wie zum Beispiel Thrombosen. Hormonpflaster wiesen dabei ein deutlich geringeres Risiko auf als Tabletten.   mehr

Digitales Fiebermessen bei Kindern
Digitales Fiebermessen bei Kindern

Stirn, Ohr oder Darmausgang?

Auf schnelle und verlässliche Weise die Temperatur bei den Kleinen zu messen hilft Eltern zu entscheiden, ob der Gang zum Arzt noch warten kann oder dringend erforderlich ist. Dabei ist der Ort der Messung nicht egal, wie eine dänische Studie zeigt.   mehr

Frühjahrsputz in der Hausapotheke
Frühjahrsputz in der Hausapotheke

Abgelaufene Arzneimittel entsorgen

Verbraucher sollten Medikamente, bei denen das Verfalldatum überschritten ist, nicht mehr anwenden und sachgerecht entsorgen. Bei angebrochenen Packungen kann sich die Haltbarkeit sogar auf wenige Wochen beschränken.   mehr

Schlaganfall: Gesund leben wichtig
Schlaganfall: Gesund leben wichtig

Ausgleich von schlechten Genen möglich

Das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, wird sowohl von den Genen als auch von Lebensstil und Ernährung bestimmt. Kann ein gesunder Lebensstil den Einfluss negativer Gene ausgleichen?   mehr

Sicher unterwegs bei Eis und Schnee
Sicher unterwegs bei Eis und Schnee

Pinguin-Gang schützt vor Unfällen

Ergiebige Schneefälle bescheren uns zu Jahresbeginn glatte Straßen und rutschige Gehwege. Um gefährliche Stürze zu vermeiden, sollten Fußgänger sich an ein Beispiel aus der Natur halten: den Pinguin.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Ratgeber Thema im Januar

Guter Vorsatz Rauchstopp

Guter Vorsatz Rauchstopp

Entwöhnung gut vorbereiten

Das Rauchen aufgeben – ein Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen. Doch nur wenigen Rauchern gelingt ... Zum Ratgeber
Marien-Apotheke
Inhaberin Annette Adami
Telefon 08062/7 97 12
E-Mail info@apotheke-adami.de